12.000 Lichtschranken in einem Gehäuse ?
Das einfache und zuverlässige System der Konturbetrachtung !

Sie wollen 1000 Fäden auf 500mm Breite verfolgen ? Oder doch lieber ein 5 qm – Blech ?
→ Gern . . .  und auch mit wechselnden Farben und Oberflächen !

Die Lösung zur zuverlässigen und einfachen Kontrolle und Überwachung hunderter, auch bunter oder durchsichtiger Fäden mit geringstem Aufwand.

Hier als Beispiel - Glänzende Carbon-Faser-Bändchen mit Überwachung auf:

  • Vorhandensein und Position
  • Einhaltung der Breite
  • Fehler und Störungen

 

karbonfasern 1000p

 

Im Scan sind sämtiche Glanzeffekte verschwunden, dafür werden auch kleine Fasern sichtbar !

karbonfasern testscan ausschnitte

Auch bei 800mm Scanbreite bleiben Fasern <100µm erkennbar !

Aufgenommen mit einem Scanner

Kontur- und Fadenscanner ALSD-F2

  • mit drei synchronisierten Modulen
  • mit integrierter Ausleuchtung
  • mit integrierter Auswertung
  • bei nur 30W Leistungsaufnahme

 

 

Als synchronisierte Systeme mit mehreren direkt verknüpften Sensoren, oder als Einzel-Kopf-Systeme

Die Vorteile für sie:Stereokamera mit Beamer und integrierter Auswertung

  • vollständige Unabhängigkeit von der Farbe
  • Detektion auch durchsichtiger (Glas-)Fasern
  • ungewöhnlich große Tiefenschärfe
  • geringe Leistungsaufnahme
  • geringer Installationsaufwand und einfachste Bedienung
  • Anschlüsse, Auswertung und Bedienung in einem Gerät
  • Meldung und Bedienung direkt an Maschine oder Netzwerk
  • genügend Freiraum für Anlagenbedienung
  • Erweiterungsmöglichkeiten, z.B. zur Flusenerkennung
  • erweiterte Anwendungsmöglichkeiten z.B. zur Strukturerkennung

Überwachung/Messung der Maschengröße am Siebraster   Hier mit Überwachung der Maschengröße am Siebraster

Und der robuste Scankopf für die Stahlindustrie:      retro-scankopf-1_400p 


 

Dank der Erfahrungen im Anreihen derartiger Sensoren können mit Hilfe des „opdi-tex Baukastens“ diese Sensoren auch nebeneinander oder mit unterschiedlichen Positionen und Blickwinkeln angereiht werden, so daß viele weitere Applikationen davon profitieren können. z.B. bei der Form-, bzw. Objekterkennung oder als analoge Positions-Lichtschranke.

weitere Informationen von Ralf Schimanski unter +49 176 10327205  oder mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.