Kontakt: +49 (0) 8193 937103   |   info@opdi-tex.de

Prüfung von Carbonfasern und CFK-Geweben

Carbon im Fadenkreuz der Qualitätskontrolle

| Qualitätsstandards zu halten und zu verbessern, gerade bei Hochleistungsbauteilen aus Carbon, erfordert eine absolut verlässliche Produktionsüberwachung. Methoden aus der Textilproduktion reichen hier nicht aus. Die speziellen optischen Qualitätskontrollsyteme by opdi-tex bieten die Lösung!

Hohe Anforderungen an Bildverarbeitung

Die glänzend schwarze Oberfläche von Carbonfasern lässt sich von optischen Systemen
nur schwer erfassen. Je nach Beleuchtung reflektiert das CFK-Filament das Licht in
unterschiedlicher Farbe und Helligkeit. Dies stellt sehr hohe Anforderungen an die
Bildverarbeitung. Noch dazu sind Carbonfilamente viel dünner und es entsteht feinkörniger
Carbonstaub, der Kurzschlüsse auslösen kann und die optischen Systeme erblinden lässt.

Carbonfilamente: schwarz, glänzend, und bis zu 1000 Fäden parallel – die Herausforderung für zuverlässige Qualitätssicherung.
Carbonfilamente: schwarz, glänzend, und bis zu 1000 Fäden parallel – die Herausforderung für zuverlässige Qualitätssicherung. Foto: opditex GmbH

Damit letzteres nicht passiert, dafür sorgen Kontaktscanner, die ihren Sichtbereich praktisch
selber reinigen. Dazu staubdichte IP65-Gehäuse, die die Elektronik vor dem elektrisch leitenden CFK-Staub schützen. Der Einsatz unserer patentierten Verfahren zur optischen Qualitätssicherung macht Sie unabhängig von der Farbe und Oberflächenbeschaffenheit der Filamente. Hochauflösende Zeilenscanner erkennen auch verdrehte CFK-Bändchen. Sogar der Winkel der Carbonfäden zueinander kann bei Gewebegelegen überwacht werden, wovon maßgeblich die mechanischen Eigenschaften von Faserverbundwerkstoffen abhängen.

Hochaufgelöste Zeilenscanner von opdi-tex haben alles im Blick! Im Scan sind sämtliche Glanzeffekte verschwunden, dafür werden sogar kleine, abstehende Fasern
Hochaufgelöste Zeilenscanner haben alles im Blick ! Im Scan sind sämtliche Glanzeffekte verschwunden, dafür werden auch kleine, abstehende Fasern <100 μm erkennbar

Gern unterstützen wir auch Sie mit unserem langjährigen Know-How bei der optischen Qualitätskontrolle. Hersteller von Carbon-Produkten erhalten von uns Kameramodule mit integrierter Bildverarbeitung in einem handlichen System, was die Montage sehr vereinfacht. Diese liefern mit der internen Bildverarbeitung zeitnah ausgewertete Daten zur Steuerung ihrer Produktionsmaschinen.

Über 2000 Machine-Vision-Systeme, von opdi-tex individuell entwickelt, sind weltweit erfolgreich im Einsatz, von der Automobilbranche, über Food, Print und Pharma, hin zur Textilherstellung und Verpackungsindustrie.

Setzen auch Sie auf Hochtechologie vom Ammersee. Wir bringen Ihren Maschinen das Sehen bei!