Optoelektronische Sensoren by opdi-tex

Komplexe Sensorik mit einfacher Bedienung

| Die opdi-tex GmbH ist spezialisiert auf integrierte Machine Vision Systeme, wie sie beispielsweise zur Qualitätskontrolle beim Abfüllen von Joghurt-Bechern unmittelbar in die Produktionsanlagen eingebaut werden.

Aus vielen winzigen Mini-Kameras (s.u.) werden optoelektronische Sensoren entwickelt,

  • die mit nur kleinem Abstand auskommen,
  • noch dazu leicht zu reinigen,
  • einfach zu bedienen
  • und IP65 tauglich sind.
optische Qualitätskontrolle in der Verpackungsindustrie kann Lebensgefahr vermeiden!
Optoelektronische Qualitätskontrolle beim Abfüllen von Joghurt-Bechern

Mit intelligenter Bildverarbeitung Produktionsfehler vermeiden

Die kurze Anlernphase dauert beispielsweise nur fünf Reihen durchlaufende Joghurtbecher. Dann hat das KI-System gelernt, was als Soll-Wert gewünscht wird. Selbiges Handling auch bei einem Platinen-Wechsel. Hier zeigt ein grünes Signal eindeutig, dass die Platine 100% zur Vorgabe passt.

Bei Produktionsfehler sofortiger Maschinenstopp

Aber ACHTUNG: …was passiert, wenn laut detektiertem EAN-Code Becher und/oder Platine nicht zum Inhalt passen? Dann leuchtet ein unmissverständlich rotes Signal auf, macht sich auch akustisch bemerkbar und die Anlage kann sofort angehalten werden.

Folgenschwere Produktionsfehler, damit KEIN Nuss-Joghurt im Becher mit Kirschaufdruck oder Zitronen-Platine oben drauf das Band verlässt, können so einfach verhindert werden und das per Knopfdruck.

opdi-tex | intelligente Bildverarbeitungs-Systeme kaum größer als 2 Zuckerwürfel
Diese Mini-Kamera by opdi-tex ist gerade mal so groß wie 2 Zuckerwürfel.


Opto-elektronische Sensoren by opdi-tex sind jeweils auf Kundenbelange maßgeschneidert und schlank integrierbar. Dadurch können auch kostspielige Umbauarbeiten von Produktionsanlagen vermieden werden.